Project Description

Kinderstunden-Weihnachtsfest 2019

Bei dem diesjährigen Kinderstunden-Weihnachtsfest wurde den Kindern in einem Schattenspiel die Geschichte von Vater Martin erzählt:
Vater Martin wartet darauf, dass Jesus ihn besucht. Aber Jesus kommt nicht. Oder war er doch da?
Den ganzen Tag begegnet Vater Martin hilfsbedürftigen Menschen und er lädt sie ein in seine ärmliche Schusterstube: Kinder, Straßenkehrer, ein alter Mann, eine einsame Frau… Vater Martin fertigt ihnen umsonst Schuhe an, obwohl er selber nicht viel hat.
Jesus spricht: Immer, wenn ihr etwas für die Leute getan habt, die ganz unten waren – für die Traurigen, die Hilfelosen, die Armen, die Kranken – dann habt ihr das für mich getan. (nach Matthäus 25;40
Vater Martin erkennt: Was wir für andere tun, das tun wir für Jesus. Warum bin ich nicht selbst darauf gekommen? Es ist so einfach. Das sollten alle tun. Man muss nur in die Schuhe des anderen schlüpfen, sich in die Lage des anderen hineinversetzen, dann erkennt man sofort, wie man helfen kann.
Nach dem Thema haben die Kinder sich bei Stationen Einzelteile erspielt um einen Schuh zu basteln. Besonders gut hat den Kindern gefallen einen Schuh auf einem Löffel durch einen Hindernisparkour zu tragen, Schuhe in richtiger Reihenfolge im Schuhregal aufzustellen, die passende Sohle als Memoryteil zu finden, den richtigen Schuh in einem großem Sack zu ertasten.
Nachdem sie ihren Schuh aus den erspielten Einzelteilen zusammengebastelt haben, wurde dieser mit einer Süßigkeitentüte gefüllt, die die Kinder wie Vater Martin jemanden verschenken können, der sich darüber freut.
Wir danken Gott und freuen uns, dass wir als Gemeinde die Möglichkeit haben den Kindern das Evangelium in dieser Form weiterzugeben.