Project Description

Man UP im Juli 2019

„Was willst Du eher sein, ein Löwe oder ein Lamm?“
Diese Frage ging an ca. 70 junge Männer, die sich zum dritten Man UP, mit dem Thema „Löwen & Lämmer“ getroffen haben.
Die erste Predigt von Andreas Unrau beschäftigte sich mit dem Lamm und wie das Leben in Demut Gott ehrt nach Philipper 2, 1-11. Der Mann will nicht gern Schwäche zeigen und denkt, dass er sein Gesicht verlieren würde, wenn er demütig handelt. Aber Demut hat nichts mit Schwäche zu tun. Wahre Demut geht einher mit der Gottesfurcht. Wahre Demut dürfen wir von unsrem Heiland Jesus Christus lernen, der gehorsam ist bis in den Tod, ja bis in den Tod am Kreuz.
Im Anschluss an den ersten Teil gab es ein Männeressen mit guter Gemeinschaft und regem Austausch mit unseren Gästen aus Büren, Hamm und Unna.
„Mutig wie Löwen“ nach Sprüche 28, 1 war das Thema der zweiten Predigt von Rudi Tissen. Spaß und Freiheit statt Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen. – So könnte man es grob zusammenfassen, was ein Mann heute tut oder will. Die Sünde macht Männer zu Feiglingen, daher fliehen sie (z.B. in Ablenkungen), so wie Adam in den ersten Kapiteln der Bibel. Der Ursprung liegt in einem trügerischen Herz. Mutig sein hingegen bedeutet ein festes Herz zu haben. – Ein tief verankertes Herz in dem Herrn. Doch zeigst Du Herz? Zeigst du Einsatz für die Gemeinde, die Familie, die Freunde, damit sie zu Gott kommen? Auch hier dürfen wir wahren Mut von unserem Heiland Jesus Christus lernen, der mutig für Dich am Kreuz gekämpft hat.
Es geht also nicht darum, was Du eher sein willst – Nein. Ein Mann Gottes soll die Eigenschaften eines Lammes sowie die Eigenschaften eines Löwen erstreben. Und wie? Indem Du dich an dem zeitlosen Beispiel JESUS CHRISTUS orientierst.