Project Description

Weihnachtslichterfest 2018

Dieses Jahr feierten wir den Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren ein Weihnachts-Lichterfest. Bei Liedern, Lektion, Spiel und Geschichte ging es um den Bibelvers aus Johannes 8,12 in dem Jesus Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt! Wer mir folgt, wird nicht mehr in der Finsternis umherirren, sondern wird das Licht haben, das zum Leben führt.
Nachdem zur Begrüßung einige Lieder gesungen wurden, war die einsteigende Frage an die Kinder: Wie wird bei euch zu Hause für Weihnachten dekoriert? Die Kinder erzählten von Häusern und Bäumen, die mit Licht geschmückt sind. Es wurde den Kindern erklärt, dass die Menschen seit vielen Jahren Kerzen, Lichterketten und andere Lichter benutzen, um Weihnachten zu feiern. Im Gegensatz dazu musste Gott Weihnachtslichter und Kerzen nicht in einem Geschäft kaufen, denn er ist es, der das Licht gemacht hat! Beim allerersten
Weihnachten, ungefähr vor zweitausend Jahren, setzte Gott ein ganz besonderes Licht in den Himmel. Es wurde den Kindern die Weihnachtsgeschichte erzählt. Leitgedanke dabei war, dass Jesus Christus das Licht des Lebens ist. Nur er kann neues Leben hervorbringen und Menschen aus der Dunkelheit der Sünde befreien. Sind wir Gottes Kinder sollen wir Gottes Licht mit anderen teilen, indem wir ihnen von Jesus erzählen.
Nachdem die Kinder sich mit Mandarinen und Plätzchen gestärkt hatten, begann das Stationsspiel in dem es darum ging durch Aufgaben wie Knicklichter in einem dunklen Raum suchen, einen Turm aus Teelichtern zu bauen, mit einem Teelicht auf einem Löffel einen Parcour zu durchlaufen… möglichst viele Punkte zu erwerben. 5 Punkte konnten in 1 Knicklicht umgetauscht werden. Ziel des Spiels war es möglichst viele Knicklichter zu gewinnen.
In der anschließenden Kindergeschichte ging es um Lars, der den Tag vor Heiligabend bei seinem Onkel auf der Hallig verbringt. Um sich den bevorstehenden Abend noch etwas gemütlicher zu machen, entschließen sich beide für einen schnellen Einkauf auf dem Festland. Aus Vorsicht lässt der Onkel Lars auf einer Sandbank im Wattenmeer zurück. Doch dann naht die Flut… Ein Licht wird zur Rettung und hilft Lars, das Licht von Weihnachten zu erkennen.
Zum Abschluss wurde den Kindern als Geschenk eine kleine Taschenlampe mit dem aufgedruckten Bibelvers aus Johannes 8,12 mitgegeben, die sie in ihrem Alltag daran erinnern soll, dass Jesus spricht: Ich bin das Licht der Welt!